Der Kaktusgarten: Meisterwerk Manriques

Der Jardin de Cactus, eines der Meisterwerke des Inselkünstlers und Architekten Cesar Manriqu und das letzte von ihm geschaffene architektonisch-touristische Kunstwerk, gehört zu den kurzweiligen und vielfältigen Sehenswürdigkeiten, die besonders mit Kindern Spaß machen.

bereits eingangs begrüßt den besucher ein grün-metallener Stachelkaktus und stimmt auf den runden, arena-artigen Garten im Innereneines alten Steinbruchs ein.

An die 10.000 Kakteen verschiedenster Art, Form, Farbe und Herkunft schmücken die Terrassen auf dem etwa 5000 qm Gelände, das optisch einem Amphitheater gleicht. Niederlassen kann man sich unterhalb der alten Mühle, die einen hellen Akzent gegen den blauen Himmel setzt - ebenfalls von Manrique gestaltet, greift das Lokal im Kakteengarten die Naturmaterialien auf und

lädt zum Verweilen und geschichtenerzählen ein.

 

Die Verortung des Kaktusgartens in Guatiza darf als eine Hommage Manriques an den Kakteenanbau zur Cochenillzucht betrachtet werden.

Der Eintrittspreis liegt bei 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder ab sechs Jahren.